Goren Atad

Der »gewaltige Zug«, der Jaakobs Leichnam aus Ägypten nach Kanaan zur Grabstätte Machpelach bei Hebron geleitet und dabei einen großen Umweg über das Ostjordanland wählt (V, 1817 f.), macht in der Nähe des Jordan, auf einem Anger bei dem Marktflecken Goren Atad, Halt für eine siebentägige Totenklage. Seither nennen die Leute der Gegend den Ort »›Abel-Mizraim‹ oder ›Klagewiese Ägyptens‹« (V, 1818).

Vgl. Genesis 50,10-11.

Letzte Änderung: 03.06.2018  |  Seitenanfang / Lexikon   |  pfeil Zurück